Bei geopathischem Stress geht es darum, wie unser Körper beeinflusst wird, wenn wir an einem Ort leben, der von ungünstigen Erdstrahlen beeinflusst wird. Das Vorhandensein solcher Strahlungen ist ein natürliches Phänomen auf dem Planeten. Es handelt sich um Erdenergien, die mit unserer Physiologie unvereinbar sind und überall vorhanden sind, sogar in unseren Häusern. Sie stören das natürliche energetische Feld unseres Körpers und können so unsere Gesundheit beeinträchtigen.

Die alten Zivilisationen wussten um solche Strahlungen und wie man sie mit Hilfe der Wünschelrutenmethode lokalisieren kann – so wie sie auch heute noch nachgewiesen werden. So wählten sie bei der Errichtung ihrer Städte den besten Standort und vermieden negativ geladene Orte. Auch wählten sie nur spezielle, hochenergetische Orte für ihre Tempel und Heilstätten. Befindet sich heute irgendein Krankenhaus an einem hochenergetischen Ort, der die Heilung der Patienten unterstützen würde? Wer weiß – niemand kümmert sich darum, dies zu überprüfen!

Dieses Wissen geriet mit der Zeit in Vergessenheit, um in die heutige Zeit zu gelangen, in der der lebendige Kontakt mit Mutter Erde längst verloren gegangen ist. Und da wir uns von der Natur entfernt haben, haben wir uns auch von unserer wahren Natur entfernt und so haben wir unseren grundlegenden Instinkt verloren, der uns dazu bringt, zu unterscheiden und zu wissen, was gut für uns ist oder nicht.

Tiere erkennen die Qualität der Energie um sie herum. Hunde suchen sich immer den besten Platz im Haus zum Schlafen aus. Sie würden sich nie auf einer Fläche ausruhen, die von geopathischen Feldern beeinflusst wird. Sie können spüren, dass die Energie dort schädlich ist. Das Gleiche gilt für Pferde, Schafe, Mäuse und andere Tiere. Seltsamerweise bevorzugen Katzen negative Geo-Energie. Sie wählen meist einen überladenen Platz zum Schlafen, können sich aber irgendwie entladen.

Nun, es gibt eine Möglichkeit, selbst herauszufinden, ob wir von geopathischen Feldern betroffen sind oder nicht. Indem wir einfach unseren Grundinstinkt für das, was gut für uns ist, wiederbeleben. Auf diese Weise können wir auch unterscheiden, was positiv oder negativ für uns ist. Allgemeine Gesundheitsregeln reichen nicht aus, denn es ist bekannt, dass “des einen Medizin des anderen Gifts sein kann.”

Etwas in uns weiß, was uns gut tut, und zwar auf narrensichere Art und Weise. Da wir eigentlich reine Energiewesen sind, stimulieren oder schwächen uns Energieschwankungen entsprechend. Was gut ist, stärkt unsere Energie; alles Schädliche “stiehlt” unsere Energie, wie es die negativen Erdstrahlen tun.

Um diese angeborene Weisheit wiederzubeleben, müssen wir anfangen zu erkennen, wie unser Körper auf positive oder negative Reize reagiert. Um das zu tun, müssen wir einfach und fokussiert sein; und auch einige vernachlässigte Werte hervorbringen, wie reine Absicht, klarer Geist, Ehrlichkeit (mit uns selbst) und Introspektion.

Seien Sie jedoch vorsichtig – der Verstand hat die Fähigkeit, Sie in die Irre zu führen. Wenn Sie z. B. Schokolade lieben und die Möglichkeit nicht sehen wollen, dass sie Ihnen schadet, werden Sie das Ergebnis entsprechend beeinflussen. Sie können sich also selbst täuschen, aber das wird Sie nicht zu wahren und hilfreichen Ergebnissen führen.

Diese einfache Methode ist eine praktische Anwendung der diagnostischen Kinesiologie, einer “lebendigen” Wissenschaft, die von aufgeschlossenen Wissenschaftlern, Therapeuten oder einfachen Menschen entwickelt wurde, die nach der Größe der Weisheit von Körper und Geist suchen. Um sie zu praktizieren, müssen Sie nur ruhig, ausgeruht, konzentriert und frei von Alkohol und Substanzen sein.

Also, der erste Schritt ist: BITTEN SIE DARUM, DASS IHNEN GEGEBEN WIRD. Wollen Sie wirklich wissen, was Ihr Körper Ihnen zu sagen hat? Dann bitten Sie ihn, es Ihnen zu zeigen. Bitten Sie Ihren Körper ganz klar darum, seine Weisheit mit Ihnen zu teilen. Sagen Sie mit reiner Absicht, dass Sie diese Mitteilung wünschen. So einfach ist das!

Zweiter Schritt: LERNEN SIE, DIE KÖRPERSPRACHE ZU ERKENNEN. Stellen Sie sich locker hin, mit geschlossenen Augen. Beobachten Sie in dieser Position, dass der Körper die Tendenz hat, leicht vor- oder zurückzuschwingen. Lassen Sie eine beliebige Hand hoch auf dem Bauch, knapp unterhalb des Brustbeins, auf Ihrem emotionalen Zentrum, dem Solarplexus, ruhen.

Bleiben Sie im Gleichgewicht und stellen Sie die erste Frage an Ihren Körper: ZEIGE MIR, WAS “GUT” FÜR MICH IST. Und lauschen Sie… Spüren Sie die Spannung… Einfach und locker… Sie werden spüren, wie Sie sich nach vorne lehnen. Dann stellen Sie die zweite Frage: ZEIGE MIR WAS “NICHT GUT” FÜR MICH IST. Spüren Sie die Tendenz, sich nach hinten zu lehnen. Das ist eigentlich eine natürliche Reaktion für alle. Eine schöne Rose duftet und Sie beugen sich vor, um daran zu riechen. Sie öffnen ein Glas z.B. mit einem stinkenden Ding und Sie treten mit Abscheu zurück.

Also üben Sie weiter…
Denken Sie an einen sonnigen Frühlingstag… wie reagiert Ihr Körper?
Denken Sie an einen richtig kalten Wintertag… wie reagiert Ihr Körper darauf?
Denken Sie an einen traumhaften Urlaub… wie reagiert Ihr Körper darauf?
Denken Sie an eine Rechnung, die Sie bezahlen müssen… wie reagiert Ihr Körper darauf?
Denken Sie an einen Menschen, den Sie lieben… wie reagiert Ihr Körper?
Denken Sie an jemanden, der Ihnen feindlich gesinnt ist… wie reagiert Ihr Körper darauf?

Und ganz wichtig…
Sagen Sie, ich bin wunderbar… wie reagiert Ihr Körper?
Sagen Sie, ich bin völlig dumm… wie reagiert er?
Ich bin stark und gesund… wie ist die Reaktion?
Ich bin krank und schwach… wie ist die Reaktion?
Ich schaffe es nicht… wie ist die Reaktion?

Wenn Sie klare Antworten von Ihrem Körper erhalten, haben Sie zwei sehr wichtige Dinge erreicht. Das erste ist der Beginn einer wertvollen Kommunikation. Und das zweite ist vielleicht die wichtigste Lektion, die Sie nie vergessen sollten! Wie wichtig sind positive Gedanken und Ausdrücke in Ihrem Leben. Ein weiser Mann hat gesagt: “Mit unseren Worten und Gedanken säen wir jeden Augenblick unsere Zukunft!”

Ist Ihnen klar, was passiert, wenn Sie sagen: “Ich bin dumm oder schwach oder krank”? Es raubt Ihnen die Energie! Sie merken es vielleicht nicht, aber Ihr Körper bekommt die Botschaft, verliert Energie und lehnt sich zurück. Wenn Sie sagen: “Oh, ich habe gerade eine Dummheit gemacht”, wird er nicht zurücktreten. Er bleibt vielleicht still stehen oder geht hin und her, als ob er sagen würde: “Na und; das ist doch nichts Neues!”

Erkennen Sie den Unterschied zwischen “Du hast eine Dummheit gemacht” und “Du bist ein Idiot”? Vor allem, wenn das an ein Kind gerichtet ist? Ein riesiger Unterschied! Vielleicht erkennen Sie gerade jetzt, welche Auswirkungen falsche Gedanken und Ausdrücke auf Sie und andere haben können. Versuchen Sie also, überwiegend das Gute und Positive auszudrücken. Auch das ist – wie alles im Leben – eine Frage der Wahl und der Übung.

Nachdem Sie also diese Körperkommunikation erkannt haben, können Sie sich tiefer damit beschäftigen. Konzentrieren Sie sich auf die Stelle, an der Sie schlafen… wie ist die Reaktion? Wenn Sie sich nach vorne lehnen, ist es in Ordnung. Wenn Sie sich zurücklehnen… stimmt etwas nicht; wahrscheinlich ein geopathisches Problem. Suchen Sie also nach einem “freien” Bereich für Ihr Bett. Stellen Sie sich einfach vor, dass Sie Ihr Bett an einen anderen Ort stellen, vielleicht ein wenig nach links oder rechts. Stellen Sie dann erneut die Frage. Wenn Sie sich nach vorne lehnen, versetzen Sie Ihr Bett dorthin. Wenn Sie sich nach hinten lehnen, suchen Sie einen anderen Platz, in einem anderen Raum… bis Sie einen richtigen Platz gefunden haben. Wenn diese Übung Ihnen keine Lösung zeigt, bedeutet das, dass das “Verschieben” des Bettes nicht ausreicht, so dass Sie besser einen spezialisierten Rutengänger um Hilfe bitten.

An diesem Punkt kann eine vernünftige Frage auftauchen: “Wie kann ich wissen, ob der Wünschelrutengänger mir eine richtige Lösung gibt”? Denken Sie, dass das ganze hin- und hergerissen sein Zeitverschwendung gewesen ist? Bitten Sie Ihren Körper, es Ihnen deutlich zu sagen! Wenn die Lösung richtig ist, wird sie sich sofort zeigen, noch bevor Sie sie anwenden! Genauso wie Sie sich einen anderen Ort für die Verlegung Ihres Bettes vorstellen. Fangen Sie also an, die Potentiale dieser einfachen Methode zu “erahnen”? Schauen wir uns einige weitere Anwendungen an.

Sie können herausfinden, ob der Schlafplatz auch für Familienmitglieder richtig ist, die vielleicht in einer anderen Nachbarschaft, in einer anderen Stadt oder sogar in einem anderen Land leben – egal wo. Daran ist nichts “Unnatürliches oder Magisches”, aber ja, es ist nicht mit Logik zu erklären. Denken Sie aber daran… alles ist irgendwie mit der gleichen universellen Energie verbunden. Stellen Sie sich also einfach vor, dass Sie dort an ihrem Bett “liegen” und bitten Sie darum, die Energie dieser Position zu spüren. Je nach Antwort wissen Sie, was als nächstes zu tun ist – wenn nicht OK, “suchen” Sie sich einen besseren Platz.

Sie müssen sich mit, sagen wir, einer schweren Erkältung auseinandersetzen und der Arzt schlägt ein Medikament X vor. Ist dieses das geeignetste oder kann es für Sie schwerwiegende Nebenwirkungen haben? Also gehen Sie in die Apotheke, holen Sie die Schachtel mit dem Medikament X und legen Sie es auf Ihr Brustbein – über der Thymusdrüse – und… Sie kennen den Rest. Wenn Sie sich zurücklehnen, dann fragen Sie nach einer Alternative. Suchen Sie so lange, bis Ihr Körper sagt: “Ja, das ist in Ordnung für mich.” Natürlich nur, wenn Sie das Beste für sich wollen und nicht das, was irgendjemand DENKT, was gut für Sie sein könnte!

Genauso können Sie prüfen, ob ein vorgeschlagenes Medikament für Ihre Partnerin oder Ihr Kind geeignet ist. Sie können sogar die ideale Dosierung klären. Stellen Sie sich einfach Fragen wie, wie viele pro Tag… für wie viele Tage… vor den Mahlzeiten… usw. Beginnen Sie in solchen Fällen langsam zu zählen und Ihr Körper wird sich zur richtigen Antwort neigen – ob Sie es glauben oder nicht! Eigentlich… nur wenn Sie es glauben; wenn nicht, hat Ihr Körper keinen Grund, Ihnen etwas zu zeigen, was Sie nicht glauben!

Das Potential dieser Praxis hat keine Grenzen. Die Weisheit, die in unserer DNA verborgen ist, ist Teil der großen universellen Weisheit, also ist eigentlich der Himmel die Grenze. Sie müssen nur lernen, IHNEN zu vertrauen, wie gesagt… durch reine Absicht, Ehrlichkeit und Introspektion! Auf diese Weise können Sie Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente, Trainingsarten… sogar das richtige Buch zum Lesen oder das richtige Restaurant zum Essen überprüfen; was auch immer Ihnen nützen würde oder nicht!

Entdecken Sie also die unglaublichen Möglichkeiten, die das Leben für jeden bietet, der es respektiert und mit Einfachheit, Positivität und guten Absichten lebt. Kultivieren Sie diese Werte in dem reinen Garten der Kinder. Bringen Sie ihnen diese einfache Art zu erkennen bei, dass nicht alles gut für Sie ist, aber Sie können herausfinden, welche es sind, wenn Sie wollen. In der Schule werden Sie Tausende von Dingen lernen, aber nicht, wie Sie ihre angeborene Weisheit entdecken können. Bieten Sie ihnen also die Chance, wirklich für ein gutes und gesundes Leben gerüstet zu sein, um unserer Gesellschaft Hoffnung zu geben.


Autor: Yorgos Kyritsis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.