Man kann sie nicht sehen, hören oder gar fühlen. Aber es gibt Felder unsichtbarer Energie, die überall um Sie herum wirbeln und Ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden beeinflussen können. Diese Energiefelder verlaufen vom Erdkern bis zur Erdoberfläche und existieren schon seit der Entstehung unseres Planeten. Aber durch die großen Veränderungen an der Erdoberfläche wurde der natürliche Fluss dieser Energie verzerrt und verändert. Dies wird nun für den Anstieg von schweren Krankheiten verantwortlich gemacht, die auf einen Zustand zurückzuführen sind, der als geopathischer Stress bekannt ist.

Geopathischer Stress ist ein relativ neuer Begriff für die Schäden, die Erdstrahlen auf Ihre Gesundheit haben können. Erstmals von Geobiologen bei Studien über die Beziehung zwischen den Energien der Erde und unserem Wohlbefinden entdeckt, hat die Besorgnis über die Auswirkungen von geopathischem Stress dazu geführt, dass viele Wissenschaftler, Forscher und Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens neue Maßnahmen zum Schutz vor seinen schädlichen Auswirkungen fordern.

Was ist geopathischer Stress?

Wenn sich die Erde dreht, erzeugt sie eine Vibration, die durch die Erdschichten bis an die Oberfläche wandert. Normalerweise liegen diese Schwingungen auf einer Frequenz, die mit der Frequenz unseres Gehirns und Körpers übereinstimmt.

Diese tiefen Schwingungen können jedoch durch unterirdische Ströme und geologische Verwerfungen, wie Mineralienlager und Kavernen, verändert werden. Dadurch verändert sich ihre Frequenz auf ein höheres Niveau, das potenziell gesundheitsgefährdend ist, weil es wiederum die Frequenzen unseres eigenen Gehirns und Körpers verzerren kann.

Warum geopathischer Stress gefährlich ist?

Wie die Welt um uns herum, hat auch unser Körper eigene Schwingungen oder kleine elektrische Ladungen. Unsere Zellen sind ein Netzwerk von elektrischen Impulsen, die Nachrichten durch unseren Körper übertragen und unsere Gesundheit regulieren.

Diese Ladungen befinden sich von Natur aus auf einer Frequenz, die mit der Schwingung des Erdkerns übereinstimmt, die auf etwa 10 Hertz geschätzt wird. Probleme treten auf, wenn diese Frequenz durch geopathischen Stress verändert wird, wodurch die Zellen in unserem Körper und Gehirn nicht mehr richtig arbeiten können.

Es wird nicht angenommen, dass geopathischer Stress von sich aus Krankheiten verursacht. Er schwächt jedoch das Immunsystem unseres Körpers, indem er die Frequenz unserer Zellen verändert, wodurch es schwieriger wird, Krankheiten abzuwehren.

Zu den Symptomen von geopathischem Stress gehören:
– Gefühl der Abgeschlagenheit und Erschöpfung
– Kribbeln in den Armen und Beinen
– Chronische Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit
– Angstzustände, Depressionen und Appetitlosigkeit
– Schlafstörungen, Schlafwandeln und Albträume
– Fälle von Krebs, Alzheimer, Epilepsie und bipolarer Störung
– Probleme bei der Empfängnis, Fehlgeburten und Geburtsfehler
– Lernschwierigkeiten, Hyperaktivität und Verhaltensauffälligkeiten
– Neurologische Behinderungen bei Kindern.

Man muss sich nur den enormen Anstieg von Schlaflosigkeit, Stress, Depressionen und ernsthafteren Krankheiten ansehen, um zu wissen, dass es negative Veränderungen in der Welt um uns herum gibt. Geopathischer Stress ist ein Symptom für diese Veränderungen.

Erkennung von geopathischem Stress in der Wissenschaft

Es ist kein Zufall, dass sowohl die Praxis des Feng Shui als auch das Bewusstsein für geopathischen Stress im letzten Jahrhundert dramatisch angestiegen sind.

Die natürlichen Energiefelder der Erde wurden erstmals 1952 von dem Physiker W.O.Schumann identifiziert und als mit einer durchschnittlichen Frequenz von 7,83 Hz schwingend eingeschätzt. Dies ist identisch mit der Frequenz der Alphawellen in unseren Gehirnen, was erklärt, warum jede Veränderung ihrer Intensität unser körperliches und geistiges Wohlbefinden beeinträchtigen kann.

Die NASA ist eine der bemerkenswertesten Organisationen, die die Risiken von geopathischem Stress erkannt hat. Aus diesem Grund hat sie “Schumann-Resonatoren” in ihre Raumfähren eingebaut, um die Frequenzen der Erde künstlich nachzubilden und die Gesundheit ihrer Astronauten zu schützen.

Experimente finden einen Zusammenhang zwischen elektropathischen Energiefeldern und steigendem Stresslevel

Geopathischer Stress ist ein äußerst komplexes Thema, bei dem die Ansichten von Biologen und Biophysikern stark voneinander abweichen. Fortschritte in der Messtechnik helfen jedoch, den Zusammenhang zwischen geopathischen Belastungen und deren Wirkung auf den menschlichen Körper nachzuweisen.

In Experimenten, die von Prof. Dr. Gerhard W. Hacker am Institut für Grenzfragen des Lebens (Institute for Frontier Questions of Life) und Geowave®-Forschung (Geowave® Research) in Salzberg Österreich durchgeführt wurden, wurde ein Zusammenhang zwischen dem Stresslevel des Menschen und dem Niveau der elektropathischen Energie im Raum festgestellt.

Im ersten Experiment wurde das Stressniveau von neun Testpersonen als Teil eines größeren Experiments zu den Auswirkungen von GSM-Mobilfunk-Basisstationen periodisch gemessen. Es wurde festgestellt, dass der Cortisolspiegel (ein Hormon, das mit Stress zusammenhängt) in Korrelation mit den Veränderungen der Energiefelder anstieg. Stress wurde mit Speichelproben und mit Messungen der Gasentladungs-Visualisierung (GDV) an den Fingerspitzen gemessen. Die GDV gilt derzeit als eine der besten Methoden, die wir haben, um die Auswirkungen von geopathischem Stress auf den menschlichen Körper festzustellen.

Das zweite Experiment beinhaltete einen Doppelblindversuch mit 52 Personen in zwei verschiedenen Zonen. Beide Zonen wurden von professionellen Rutengängern begossen, um Bereiche mit geopathischem Stress zu identifizieren. Die GDV-Messungen, die von jeder Testperson durchgeführt wurden, zeigten dann signifikante Unterschiede in Bezug auf den Grad des geopathischen Stresses in jedem Raum. In diesem Experiment wurde auch festgestellt, dass die Verwendung von Harmonisierer einen positiven Effekt auf die Stresswerte hatte.

In beiden Experimenten wurden die Daten als klarer Beweis dafür gewertet, wie die Auswirkungen von geopathischem Stress auf den menschlichen Körper festgestellt werden können. Noch wichtiger ist, dass der Anstieg der Stresswerte darauf hinweist, wie geopathischer Stress das körpereigene Immunsystem schädigen kann, was uns anfällig für ernsthafte Krankheiten und Beschwerden macht.

Warnzeichen, dass Ihr Haus von geopathischem Stress betroffen sein könnte

Wenn Sie keinen haben, der mit Geomantie oder Feng-Shui praktiziert, gibt es viele Warnzeichen, dass Ihr Zuhause von geopathischem Stress betroffen sein könnte:

– Sie brauchen sehr lange, um sich von einer Krankheit zu erholen.
– Sie leiden unter Lethargie, schlechter Laune oder fühlen sich ängstlich, wissen aber nicht, warum
– Ihr Gesundheitszustand hat sich nach dem Einzug in Ihr Haus verschlechtert
– Ihr Gesundheitszustand verbessert sich, wenn Sie eine Zeit lang von zu Hause weg sind, z. B. im Urlaub
– Die Vorbewohner Ihrer Wohnung litten an einer schweren oder langfristigen Krankheit
– Sie oder Ihre Familienmitglieder fühlen sich zu Hause unwohl
– Ihre Wohnung fühlt sich unnatürlich kalt oder feucht an

Wenn Sie eines dieser Symptome seit dem Umzug in ein neues Haus oder auf einer fortlaufenden Basis erfahren haben, könnte dies auf geopathischen Stress zurückzuführen sein.

Wie Sie das Risiko von geopathischem Stress in Ihrem Haus reduzieren können Am anfälligsten für geopathischen Stress sind Sie während Ihres Schlafes. Ihr Körper braucht diese Zeit, um sich zu erholen, Zellen aufzufüllen und Krankheiten abzuwehren. Wenn Ihr Bett in einem Bereich solcher Erdstrahlen liegt, dann verhindert dies den gesunden, verjüngenden Schlaf, den Sie brauchen, weil Ihr Körper all seine Energie einsetzen muss, um die kranken Auswirkungen des geopathischen Stresses abzuwehren.

Alle Felder von geopathischem Stress können beseitigt werden, indem Sie einen Vital Symbols Kristall-Harmonisierer in Ihrem Haus aufstellen. Dies sind speziell entworfene Platinen, die auf einzigartigen Kombinationen von energetischen, linear arithmetischen und geometrischen – der heiligen Geometrie – Symbolen und Formen basieren, die die Fähigkeit haben, mit allen geopathischen und elektromagnetischen Feldern an diesem Ort zu interagieren, ihre Frequenz auszugleichen und die negativen Energien weg zu transmutieren. Ihre Wirksamkeit nimmt mit der Zeit nicht ab, so dass eigentlich alle Vital-Symbole auf unbestimmte Zeit wirken.

Die Kristall-Harmonisierer von Vital Symbols sind in der Lage, ein Feld von 25m um sich herum zu klären, beim stärksten sogar bis zu 770m. Letzterer geht mit jedem anderen Vital Symbols Harmonisierer in einem ganzen Stadtgebiet in Resonanz, um einen flächendeckenden Schutz, ein harmonisches Gitter über die ganze Stadt zu schaffen.

Nicht nur der Mensch ist von geopathischem Stress betroffen, sondern auch viele Haus- und Nutztiere, sowie Bäume, Pflanzen und Kulturen. Durch die Harmonisierung eines Ortes können all die oben genannten, die sich im Wirkungsbereich des Harmonisierers befindet, ebenfalls stark profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.